CSJ, Jeunes pop und JU: „Schengen ist die größte Errungenschaft Europas”


Gemeinsames Treffen der EVP-Jugendorganisationen in Schengen.

Bei einem gemeinsamen Treffen mit dem Generalsekretär der CDU Saar, Roland Theis, erklärten die Vorsitzenden der Jugendorganisationen von CSV, Serge Wilmes, UMP Lorraine, Xavier Verdetti, und CDU Saar, Markus Uhl in Schengen:

Das Schengener Abkommen ist die größte Errungenschaft der Europäischen Union. Die Reisefreiheit ist Kernmarke Europas, um die wir weltweit beneidet werden. Angesichts der aktuellen Diskussion um die Wiedereinführung permanenter Grenzkontrollen setzen wir uns für die Bewahrung dieser historischen Aufbauleistung der Väter Europas ein. Es ist mehr Gemeinsamkeit gefragt. Die Flüchtlingsproblematik darf nicht instrumentalisiert werden um Schengen in seinen Grundfesten aufzuweichen. In absoluten Ausnahmenfällen könnte die temporäre Durchführung von Grenzkontrollen sinnvoll sein, aber am Geist von Schengen -der grundsätzlichen Gewährung der Reisefreiheit- darf nicht gerüttelt werden.”

Der CDU-Generalsekretär Roland Theis hob hervor:

“Europa lebt von dem Drang seiner Jugend nach Freiheit und grenzenloser Freundschaft. Schengen ist das Symbol dieser Bewegung. Die Zusammenarbeit der EVP-Jugendorganisationen gründet auf dieser Überzeugung. Diese Errungenschaft darf nicht aufs Spiel gesetzt werden. Daher geht von diesem Treffen das richtige Signal aus.”

Die drei Vorsitzenden erklärten abschließend:

“Wir brauchen wieder mehr Gemeinsamkeit in Europa. Deshalb wollen wir unsere grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Zukunft verstärken.”

Chrëschtlech Sozial Jugend (Luxemburg)
Serge Wilmes, Nationalpräsident

Jeunes Populaires Moselle (Frankreich)
Xavier Verdetti, Coordinateur des Jeunes Populaires de Lorraine)

Junge Union Saar (Deutschland)
Markus Uhl, Landesvorsitzender der Jungen Union Saar.