Der EU-Reformvertrag


Am 18. und 19. Oktober einigten sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) in Lissabon auf einen Reformvertrag.

Die CSJ begrüßt diese Einigung auf einen endgültigen europäischen Reformvertrag, da er die EU nach jahrelangen Diskussionen endlich wieder voranschreiten lässt. Die CSJ bedauert aber, dass auch dieser Vertrag unleserlich und für Nicht-Juristen nur schwer zu verstehen ist. Deshalb stellt die CSJ auf ihrer Internetseite die Entstehungsgeschichte und die wichtigsten inhaltlichen Aspekte des neuen EU-Reformvertrages kurz vor und dies in einer für jeden nachvollziehbaren Sprache.