Stellungnahme der CSJ-Differdingen zur Verlagerung der Differdinger Feuerwehr


Die Differdinger Feuerwehr ist schon seit über 100 Jahren fester Bestandteil unserer Gemeinde. Die große Frage die sich viele Bürger stellen ist ob sie weiterhin ihren Sitz in Differdingen beibehalten werden.

Unser Bürgermeister wollte sich kürzlich auf eine unelegante Art und Weise der Differdinger Feuerwehr entledigen. Ohne jegliche Diskussion mit dem Gemeinderat und der Feuerwehr, kündigte er die Verlagerung der Feuerwache an.

Es ist verständlich, dass die Feuerwehrleute sich hintergangen fühlten und sich nicht mit dieser Entscheidung abfinden wollten. Wie kann man freiwillige Leute, deren Einsatz für die Gemeinschaft unersetzbar und von großer Bedeutung ist, derart hintergehen?

Die CSJ-Differdingen ist der Meinung, dass eine Debatte im Gemeinderat sowie eine konstruktive Diskussion mit der Feuerwehr ein diplomatischerer Weg gewesen wäre, um den zukünftigen Sitz der Feuerwache festzulegen. Wir unterstützen das Anliegen der Feuerwehrleute, ihren Einsatz weiterhin in Differdingen, der drittgrößten Stadt des Landes, optimal gewährleisten zu dürfen.

Dies bedeutet jedoch nicht dass wir gegen regionale Zusammenarbeit verschiedener Dienste sind. Ganz im Gegenteil, unterstützen wir diese Kollaboration in vielen Bereichen. Im Falle der Verlagerung der Feuerwache erscheint uns diese Zusammenarbeit jedoch eher ungünstig.

Des Weiteren sind wir entsetzt über den taktlosen Umgang des Bürgermeisters mit den jugendlichen Feuerwehrleuten. Zu ihren Transportproblemen, im Falle einer Verlagerung, schlug er eine lächerliche Lösung vor: Sie sollen mit dem DIFFBUS den neuen Standort erreichen! Dieser Mangel an Respekt gegenüber den jugendlichen Feuerwehrleuten ist inakzeptabel!

Die CSJ-Differdingen ist erfreut über die große Mobilisierung der Feuerwehrleute und der Solidarität der Bürger. Glücklicherweise konnte diese Initiative auf Eis gelegt werden!

Das Feuer ist somit gelöscht, der Rauch hat sich jedoch noch nicht aufgelöst!

CSJ-Differdingen