E gudde Rot ass jonk!


Als wichtigster Motor für den Arbeitsmarkt braucht der Mittelstand bessere Rahmenbedingungen in unseren Gemeinden. Dafür werden mehr verfügbare Gewerbeflächen mit guter Verkehrsanbindung und flexiblem Baurecht benötigt. Brachliegende Gewerbeflächen müssen zügiger aufbereitet werden. Die Verwaltung muss Investoren ihre Entscheidung für den Standort durch schnellere und unbürokratische Genehmigungen sowie durch weniger Auflagen, die sich auf das Wesentliche beschränken, erleichtern. Die CSJ fordert deshalb einen kompetenten “Mittelstandslotsen” als zentralen Ansprechpartner in der Verwaltung, der investitionsbereite Mittelständler und Existenzgründer berät und die Standortqualitäten offensiv vermarktet. In größeren Gemeinden lohnt es sich einen solchen einzustellen, kleinere Gemeinden können das im Verbund schaffen. Soweit es möglich ist, müssen die Gemeinden den Einzelhandel und das Handwerk unterstützen, um eine Verödung der Gemeinden und der Ortszentren zu vermeiden und eine dezentrale Nahversorgung zu gewährleisten.

Luc Feller, CSJ Mamer