CSJ Norden


Die CSJ-Norden wird sich in den kommenden Monaten verstärkt der Gemeindepolitik widmen, und ihre Kandidaten für die verschiedenen Gemeinderäte aufbauen und stärken. Das gute Abschneiden des Jugendkanidaten Charel Schmit bei den Landeswahlen zeigt welch Potential in der CSJ steckt.
Die CSJ-Norden wird sich in den kommenden Monaten verstärkt der Gemeindepolitik widmen, und ihre Kandidaten für die verschiedenen Gemeinderäte aufbauen und stärken. Das gute Abschneiden des Jugendkanidaten Charel Schmit bei den Landeswahlen zeigt welch Potential in der CSJ steckt.

Bezirkskongress der CSJ-Norden am vergangenen Freitag im Centre Culturel « Camille Ney », letztes CSV-Regierungsmitglied aus dem Kanton Redingen, in Präsenz von Madame Marguy Soutor-Ney. Die Gattin des verstorbenen CSV-Politikers ist stets interessiert an den Aktivitäten der CSJ.


Engagierter Jugendwahlkampf
Nach der Begrüssung von Henri Rasqué, ging der scheidende Bezirkspräsident Dan Roder auf die Ereignisse der letzten Monate ein. Diese waren durch und durch gekennzeichnet von den Landeswahlen. Die CSJ-Norden hatte mit Jugendkandidat Charel Schmit einen engagierten Jugendwahlkampf veranstaltet. Aktiv haben sie den Kontakt zu den Jugendlichen gesucht, was sich auch in den Mitgliedszahlen der CSJ-Norden zeigt. “Wir haben immer an den 4ten Sitz geglaubt”, so Dan Roder, der diesen Erfolg auch auf den unermüdlichen Einsatz der CSJ’ler zurückführt.

"An
“Die 9657 Stimmen die Charel Schmit erreicht hat, hätten auf jeder anderen Liste zum Einzug ins Parlament gereicht”, erklärte Dan Roder weiter um nochmals zu unterstreichen dass der Jugendkandidat ein gutes Resultat hatte. Es lohnt sich also auch in den Gemeindewahlen Jugendkandidaten der CSJ mit auf die Liste zu nehmen. Weiter übte er Kritik an der Regierungsbildung: Hier ist der Norden klar vergessen worden, deshalb kann es bei der Erneuerung des CSV-Nationalvorstandes hier keinen Kompromiss mehr geben.

Nach dem Tätigkeitsbericht vorgetragen von Vize-Präsident Yves Arend in Vertetung von Sekretär Mike Bolmer, legte Frank Mausen den wegen des Wahlkampfes sehr umfangreichen Kassenbericht ab. Beide Berichte wurden nach dem Bericht der Kassenrevisorin Alexandra Bertemes einstimmig angenommen.


Neuer CSJ-Norden Vorstand

Nach den Vorstandswahlen setzt sich der neue CSJ-Norden Vorstand wie folgt zusammen: Yves Arend, Bezirkspräsident, Mia Aouadi und Manuel Bissen, Vize-Präsidenten, Véronique Dockendorf, Bezirkssekretärin und Mike Bolmer, Bezirkskassierer, sowie Remy Harpes, Jeff Müller, Alain Schank, Jos. Nerancic, Isabelle Conzemius und Henri Rasqué als lokale Kontaktpersonen.

Anschliessend referierte Mia Aouadi zu den anstehenden Gemeindewahlen. Die CSJ müsse der Politikverdrossenheit der Jugendlichen entgegenwirken. Dazu muss sie Politik mit Spaß und Fun verbinden um so verstärkt mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. “Dass laut einer europäischen Studie 64% der Jugendlichen zwischen 18 und 24 kein Interesse an Politik haben dürfe man nicht einfach so hinnehmen”, so die Vizepräsidentin. Hier muss die CSJ auf die Jugendlichen zugehen und den Dialog mit ihnen suchen.


16 Jahre CSJ

Als Urgestein der CSJ wurde dann Pascal Nicolay geehrt, der auf eine 16 jährige Tätigkeit in der CSJ zurückblicken kann. Am 1. Februar 1988 trat er in die CSJ ein, wo er unter anderem Bezirkssekretär und Präsident im Norden war und während 6 Jahren im Nationalvorstand mitarbeitete. In CSJ und CSV Kreisen ist er weiterhin als Chronist bekannt der immer die eine oder andere Anekdote auf Lager hat. In seinen Dankesworten warnte er die CSJ’ler: “Auch eine langjährige Aktivität in der CSJ sei keine Garantie dafür, dass man später Gemeinderat, Abgeordneter oder gar Regierungsmitglied wird, aber um so mehr würde es ihn freuen wenn einer aus den CSJ-Reihen es schaffen würde”, so Pascal Nicolay.
Zum Schluss bedankte sich der neugewählte Präsident Yves Arend bei den Teilnehmern des Kongresses und umriss kurz das Arbeitsprogramm des kommenden Jahres, bei dem neben den Vorbereitungen zu den Gemeindewahlen auch gesellige Momente nicht fehlen werden. Auf seinen Vorschlag hin wurde Dan Roder einstimmig zum Ehrenpräsident der CSJ-Norden ernannt.

Als Vetreterin der CSV-Norden, bedankte sich Marie-Anne Thommes für die Arbeit der CSJ. Sie bewundere die Hartnäckigkeit mit der die CSJ ihre Ideen vertrete. “Sie wissen was sie wollen, und vertreten dies mit viel Durchsetzungsvermögen und Fairness”, so Marie-Anne Thommes weiter.

Abschliessend stellte Bürgermeister Jos Thill kurz die Gemeinde vor und lud zum Ehrenwein ein.