Doppelte Staatsbürgerschaft


Knapp drei Viertel der Bevölkerung sind laut ILReS-Umfrage für die doppelte Staatsbürgerschaft in Luxemburg. Besonders großen Zuspruch erhält der Doppelpass bei jungen Leuten.
Knapp drei Viertel der Befragten sprachen sich in einer ILReS-Umfrage dafür aus , die doppelte Staatsbürgerschaft in Luxemburg einzuführen. Besonders großen Zuspruch erhält der Doppelpass bei jungen Leuten.

74 Prozent der Befragten sprachen sich in einer ILReS-Umfrage dafür aus, dass Ausländer, die seit Jahren im Land leben, die luxemburgische Staatsbürgerschaft annehmen können, ohne den Pass aus ihrem Herkunftsland aufgeben zu müssen.

Das ILReS (Institut luxembourgeois de recherches sociales et d’études du marché) führte diese Umfrage zwischen dem 16. und dem 23. September durch. Das Institut befragte dabei über Telefon 494 zufällig ausgewählte Personen.

Im April hatte sich Premierminister Jean-Claude Juncker auf dem CSV-Kongress und später in seiner Erklärung zur Lage der Nation für die doppelte Staatsbürgerschaft ausgesprochen.

Nur zwölf Prozent der Befragten lehnen der ILReS-Umfrage zufolge die doppelte Staatsbürgerschaft vollkommen ab. Weitere zwölf Prozent sind “eher dagegen”.

89 Prozent der jungen Leute dafür

Großen Zuspruch erhält der “Doppelpass” bei den jungen Leuten. 89 Prozent der 15- bis 24-Jährigen sprechen sich für die doppelte Staatsbürgerschaft aus. Bei den über 65-Jährigen sind es nur 58 Prozent.

Erwartungsgemäß hoch ist die Befürwortung unter der ausländischen Bevölkerung. 88 Prozent der Befragten mit portugiesischem Pass sind für die doppelte Staatsbürgerschaft . Bei den Befragten mit einer anderen Nationalität erreicht der Zuspruch 95 Prozent .

Die Luxemburger sprechen sich zu 63 Prozent für die doppelte Staatsbürgerschaft aus.