Jonker an der Groussregioun


Über 60 interessierte Jugendliche aus Saar-Lor-Lux-Rheinland/Pfalz-Wallonien trafen sich zum vierten ?Treffen der jungen Christdemokraten? in Luxemburg.Über 60 interessierte Jugendliche aus Saar-Lor-Lux-Rheinland/Pfalz-Wallonien trafen sich zum vierten ?Treffen der jungen Christdemokraten? in Luxemburg.

Nach Bliesbrück-Reinheim (D), Münsbach (L) und Pont-à-Mousson (F) war in diesem Jahr wieder die CSJ Ausrichterin des Gipfels.
Über 60 Teilnehmer tagten übers Wochenende im ?Centre de Formation? in Eisenborn, hörten den Ausführungen der eingeladenen Referenten zu und informierten sich über den augenblicklichen Zustand der Großregion. In vier Workshops wurden konkrete Themen angesprochen und diskutiert.

Die Referenten Jean-Claude Sinner vom luxemburgischen Innenministerium und Prof. Peter Moll als Chef der Abteilung Europa in der saarländischen Staatskanzlei machten grundlegende Betrachtungen zur Großregion.
Die wichtigsten Kennzahlen und ?daten wurden in einem wirtschafts- und sozialpolitischen Überblick dargelegt. Im Rahmen einer Arbeitssitzung diskutierten die Teilnehmer intensiv über die Einsetzung eines Jugendrates in der Großregion.
Weitere Themen der Arbeitsgruppen befassten sich mit der Rolle der Großregion im erweiterten und vereinigten Europa. Welche Zuständigkeiten und Entscheidungsbefugnisse können und wollen die Nationalstaaten zukünftig an regionale Instanzen abtreten?

Der Generalsekretär der ?Youth of the European People’s Party? (YEPP), Markus Pösentrup, machte von der Gelegenheit Gebrauch, um die Zielsetzungen und die Aufstellung des Jugendverbandes der Europäischen Volkspartei (EVP) im Detail zu erläutern.

In seinem Vortrag forderte Charel Schmit von den anwesenden Teilnehmern den Entwurf eines konkreten Zukunftsbildes der Großregion.

Zum Abschluss des vierten Treffens der jungen Christdemokraten in der Großregion referierte Romain Kirt, ehemals enger Mitarbeiter von Kommissionspräsident Jacques Santer. Er gab Denkanstösse und forderte mit seiner frischen und offensiven Art zum Nachdenken über die zukünftige Ausrichtung der Europäischen Union auf.

Das vierte ?Treffen der jungen Christdemokraten aus der Großregion? wurde von allen Seiten als voller Erfolg gewertet.