Eng nei Equipe


In der ersten Sitzung nach dem Kongress in Echternach bestimmte der Nationalvorstand der CSJ die restlichen Mitglieder der neuen Exekutive, die mit dem Präsidenten Laurent Zeimet und Generalsekretär Gilles Bley die Jugendorganisation der CSV leiten werden.
Alex Bertemes, Bezirkspräsidentin der CSJ Süden, wurde zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Mia Aouadi wird die CSJ auf dem europäischen Parkett vertreten. Die CSJ will besonders innerhalb der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP) ihre christdemokratischen Positionen wieder stärker zum Ausdruck bringen. Pascal Zeihen übernimmt die Verantwortung für die Finanzen der CSJ.

Charel Schmit, neuer Vizepräsident der CGJL, vertritt die CSJ innerhalb der Jugendkonferenz.In der ersten Sitzung nach dem Kongress in Echternach bestimmte der Nationalvorstand der CSJ die restlichen Mitglieder der neuen Exekutive, die mit dem Präsidenten Laurent Zeimet und Generalsekretär Gilles Bley die Jugendorganisation der CSV leiten werden.
Alex Bertemes, Bezirkspräsidentin der CSJ Süden, wurde zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Mia Aouadi wird die CSJ auf dem europäischen Parkett vertreten. Die CSJ will besonders innerhalb der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP) ihre christdemokratischen Positionen wieder stärker zum Ausdruck bringen. Pascal Zeihen übernimmt die Verantwortung für die Finanzen der CSJ.

Charel Schmit, neuer Vizepräsident der CGJL, vertritt die CSJ innerhalb der Jugendkonferenz.

Loscht op Europa

Der Nationalvorstand will gemeinsam mit den Bezirken in den kommenden Wochen eine Aktion ?Loscht op Europa? starten. Ziel sei es, die Jugendlichen für die europäische Idee zu begeistern. ? Mit dem Euro alleine ist es noch nicht getan. Die Wahlen in Frankreich haben gezeigt, dass viele Menschen noch den alten Geistern verfallen. Wir müssen jetzt reagieren, bevor es zu spät ist. Die europäische Einigung ist für uns eine Sache des Herzens?, so Laurent Zeimet. Geschichte und Entwicklung der EU sollen durch die Aktion vermittelt werden. Hauptpunkt sei aber der europäische Verfassungskonvent. Die CSJ will sich darum bemühen, dass diese spannende Debatte nicht ohne die Jugend geführt wird.

It?s education, stupid

Die Exekutive der CSJ traf sich mit dem CSV- Abgeordneten Claude Wiseler zu einem Meinungs- und Gedankenaustausch in Sachen Bildungspolitik. Die CSJ ist der Auffassung, dass sich die Schule ständig erneuern muss. Viele Überlegungen aus dem Forderungskatalog ?Chantier Educatioun? von 1998 haben auch heute noch ihre Gültigkeit. ?Das Papier enthält gute Ideen, die sicher in die Arbeit der Fraktion einfließen werden?, so Claude Wiseler. Nach dem Hearing zur PISA-Studie im Parlament wollen CSV und CSJ ein gemeinsames Positionspapier erarbeiten.