Alte Gesichter

Die hundert Tage Schonfrist die einer neuen Regierung ganz großzügig zugestanden werden, sind in keinem Gesetz niedergeschrieben. Es handelt sich vielmehr um eine Gepflogenheit die einst von US-Präsident Franklin D. Roosevelt eingeführt wurde. Dieser bat, angesichts der durch den großen Crash bedingten desolaten Wirtschaftssituation, um eine Schonfrist von 100 Tagen die genügen sollte um die…

Details

CSJ gratuliert Jean-Claude Juncker

Vor achtzehn Jahren wurde Jean-Claude Juncker zum « Helden von Dublin » gekürt, weil er erfolgreich den Streit zwischen Frankreich und Deutschland um den Euro-Stabilitätspakt löste und somit die Einführung des Euro ermöglichte. Heute ist Jean-Claude Juncker vielleicht nicht Held, trägt aber auf jeden Fall die Hoffnung von Dublin. Die Hoffnung auf ein Europa, das…

Details

Wind of change?

The future’s in the air. I can feel it everywhere. Blowing with the wind of change”…so heißt es im Welthit der Scorpions.

Glaubt man der Regierung, so könnte man meinen, dass auch in Luxemburg der Wind des Wandels weht oder gar stürmt. Veränderung und Erneuerung waren immerhin das zentrale Wahlversprechen der drei Koalitionäre – und auch das Koalitionsabkommen scheint klar unter diesem Zeichen zu stehen.

Nach genauem Hinhören wird die CSJ den Eindruck jedoch nicht los, dass die mit Paukenschlägen angekündigte Wende gar nicht so neu ist!

Details

Eine Jugendtripartite!

Angesichts der zahlreichen Herausforderungen denen sich die Jugendlichen in einem gegenwärtigen schwierigen Umfeld stellen müssen, teilt die CSJ die Idee vom CSV-Fraktionsvorsitzenden Marc Spautz, einen „Jugendtisch“ einzuberufen. Die CSJ geht aber noch einen Schritt weiter und fordert eine regelrechte, formelle „Jugendtripartite“, zwischen der Regierung, dem Parlament und einer für die Jugendlichen repräsentativen Delegation.

Für die Politik wäre dies die Gelegenheit um mit anstatt nur über die Jugendliche zu sprechen. Und den Jugendlichen würde zu guter Letzt die Möglichkeit geboten, den Entscheidungsträgern ihre Sorgen und Hoffnungen mitzuteilen.

Details

L’autre politique des verts

« Transparence, cohérence, participation démocratique, développement durable » voilà le Leitmotiv des intervenants du congrès des verts qui s’est tenu samedi dernier à Junglinster.

A mourir d’ennui! A l’heure de son trentième anniversaire il paraît que ce parti s’est épuisé et se meut désormais dans l’indifférence, dans la cacophonie des généralités. Il est d’ailleurs fort révélateur que la Présidente des verts a dû s’efforcer à démontrer et à rappeler à son audience que les verts sont toujours mus par l’ambition de faire « une autre politique ».

Quelle serait cette « autre politique »?

En voici quelques exemples :

Details