Erdogan – Ein Mann, ein Wort? Oder doch Bedarf für einen Plan B?

CSJ Communiqué – Menschenrechtslage in der Türkei und Aufhebung der Visapflicht für türkische Staatsbürger Die christlich–soziale Jugend (CSJ) möchte ihrer Besorgnis über die Situation der Menschenrechtslage in der Türkei Ausdruck verleihen insbesondere über die Vorgehensweise der aktuellen türkischen Regierung unter der Führung des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Das EU-Türkei Flüchtlingsabkommen vom März sieht vor, dass…

Details

Die doppelte Rolle des Xavier B.

Die SREL-Affäre schlug 2012 und 2013 hohe Wellen in der luxemburgischen Politiklandschaft und führte Ende 2013 bekanntlich zu Neuwahlen und einem Regierungswechsel. Eine Reform des Geheimdienstes – die bis heute auf sich warten lässt – sollte die ganze Affäre abschließen. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Und wieder steht der Staatsminister…

Details

Studenten Patt zu Schëffleng – Table Ronde iwwert Flüchtlingspolitik um Terrain

Déi zweet Editioun vum Studente-Patt war e vollen Erfolleg. CSJ Schüler a Studenten hunn bei dëser Geleeënheet eng Diskussiounsronn iwwert Flüchtlingsproblematik zesummen mat der Schëfflenger CSV Sektioun organiséiert. Mat Leit déi um Terrain aktiv sinn wéi den Paul Galles vun Young Caritas, den Michel Scholer vun der Associatioun Narin an dem Nicki Schilt vun der Associatioun…

Details

Neien CSJ-Nationalcomité

Am 27. Februar 2016 haben sich über 100 Mitglieder zum Kongress der CSJ in Junglinster eingefunden. Elisabeth Margue wurde mit über 95% der Stimmen zur neuen CSJ-Präsidentin gewählt und ist die erste Präsidentin in der Geschichte der CSJ. Yannick Glod ist neuer Generalsekretär. Die neue CSJ-Präsidentin im Interview bei Radio 100,7 : In den Nationalvorstand…

Details

Gramegna in der Rolle des Houdini

Bei dem Staatsbudget für das Jahr 2016 ist es der Regierung erneut gelungen eine vor allem medienwirksame Vorstellung darzulegen. Noch am Vortag kursierten Gerüchte in der Presse, die Investitionen würden auf 1,2 Milliarden gedeckelt werden. Am darauffolgenden Tag, kündigte Finanzminister Gramegna stolz an, die Investitionen würden wieder auf ein Rekordhoch von 2,2 Milliarden steigen. Es…

Details

Schluss mit der europäischen Flüchtlingstragödie!

In den letzten Wochen hat sich die Flüchtlingsdramatik verschärft: Familien, die ihr Leben riskieren auf der Flucht vor Verfolgung und Krieg, Straßenkämpfe in Mazedonien, überfüllte Lager in Griechenland, zündelnde Rechtsradikale in Deutschland. Die politischen Jugendorganisationen Luxemburgs verfolgen die Lage mit großer Besorgnis und wollen gemeinsam ein Zeichen setzen : Europa muss handeln und Luxemburg steht…

Details