Generalversammlung CSV International

De Méinden 29. Dezember 2010 hat d’CSV-International hir Generalversammlung am Restaurant Siewenburen an der Stad. Während dëser Versammlung huet d’CSV-International, déi schon zënter 2008 aktiv ass, een Comité an een Exekutiv gewielt. D’CSV-International huet sech dëst Joer eegen Statuten ginn déi vum CSV-Nationalkongress am März 2011 sollen ugeholl ginn fir dat aus dëser Sektioun eng…

Glühwäinstand

D’CSJ-Stad hat Sonndes den 5. Dezember 2010 säin traditionnellen Glühwäinstand an der Groussgaass. Dëst Joer hunn d’CSJ’ler aus der Stad niewend dem wuarmen Wäin virun allem Flyerën ausgedeelt fir déi vill Léit, déi um zweeten Adventssonnden an der Stad op de Been wuaren, iwwer hir nei Kampagne “Mecker mol” ze informéieren. Dobäi sinn si vum…

Politesch Rentrée

Den 30. Oktober 2010 huet d’CSJ hir politesch Rentrée organiséiert. No der Begréissung duerch den CSJ-Nationalpresident Serge Wilmes, huet den CSV-Députéierten Lucien Thiel mat den 30 präsenten CSJ’ler iwwert déi konjonkturell Wirtschaftskris an déi strukturell Problemer vun onsem Land diskutéiert fir dunn d’Wuert wéider ze ginn un den CSV-Députéierten an CSV-Generalsekretär Marc Spautz, deen iwwert…

Foire de l’Étudiant 2010

Ewéi all Joers waaren d’CSJ-Schüler a Studenten och bei der Editioun 2010 vun der Foire de l’Étudiant mat engem Stand präsent. Während deenen 2 Deeg hunn d’CSJ-Schüler a Studenten Gadgeten an Informatiounsblieder un déi vill Jonker verdeelt déi um Stand laanscht komm sinn. Besuch krutten d’CSJ-Schüler a Studenten ënnert anerem vun der Ministesch Françoise Hetto-Gaasch,…

Réunion publique sur la politique transfrontalière de la France

Le mercredi 1er décembre 2010, Serge WILMES, président de la jeunesse chrétienne sociale (CSJ) et Charel HURT, membre du comité national du CSJ, ont assisté à une réunion publique au Casino Municipal de Cattenom. Au cours de cette réunion, les députés français Mme Anne GROMMERCH (Députée de la Moselle) et M. Etienne BLANC (Député de…

Ass de Schmit midd?

6,1 Prozent. Die Wirtschaftskrise ist vorbei. Das Staatsbudget erholt sich. “Sparmaßnahmen” ade, man lässt mit sich reden. Und etwaige Strukturreformen ? Die können doch warten! Ist eh vernünftig bei 6,1 Prozent Wachstum. Oder nicht? Nein, denn auf 6,1 Prozent beläuft sich keineswegs das zu erwartende Wirtschaftswachstum sondern die aktuelle Arbeitslosenquote! So ist die Zahl der…

Ein Krisenmahl!

Es war einmal eine schwarz-rote Regierung, die inbrünstig ausgezogen war, die Guthaben ihres Volkes vor den entfesselten Kräften einer blind vor sich her wütenden weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise in Schutz zu bringen. Vor dem Hintergrund dieser düsteren Kulisse schnürten diese mutigen Regierenden Einsparungen und Steueranpassungen zu einem ambitionierten Maßnahmenpaket zusammen. Es galt den öffentlichen Haushalt…

D’Zukunftskris

Eng fräi politesch Tribün vum Serge Wilmes, CSJ-Nationalpresident, op RTL Radio, den 8. November 2010 Léif Nolauschterinnen an Nolauschterer, De lëtzebuergesche Staat ass bankrott an eist Land kritt sech zënter Méint just nach mat Hëllef vun deiere Krediter vum Internationale Währungsfong an der EU iwwer Waasser gehalen. D’Léin an d’Pensioune vun de Staatsbeamte sinn doduercher…

Ein römischer Kriegsgott und das Schlachtfeld der Gesundheit (Ausführliche Version)

Der Gesundheitsminister hat sich in den letzten Monaten alle Mühe gegeben, seinem Namen mit arroganter Unbeugsamkeit und martialischem Säbelrasseln Ehre zu machen. Die von ihm als Gesundheitsreform bezeichneten Änderungen im luxemburgischen Gesundheitssystem haben zwar eine Diskussion angestoßen, die für unsere Gesellschaft unausweichlich war. Der Mangel an Übersicht und Durchblick seitens des Ministeriums hat es allerdings…

Ein römischer Kriegsgott und das Schlachtfeld der Gesundheit (Kurzfassung)

Die CSJ will die kontroversen Diskussionen bezüglich der geplanten Gesundheitsreform zum Anlass nehmen, um auf die grundsätzlichen Missstände unseres Gesundheitssystems aufmerksam zu machen. Zunächst fordern wir den Minister dazu auf, das derzeitige Gesetzesprojekt so umzugestalten, dass vorerst lediglich die mittelfristige Finanzierbarkeit des Systems gewährleistet bleibt. In einer weiteren Phase sollte er dann sein Schlachtfeld verlagern…