[CSJ Kanton Mersch] Traumhafte Möglichkeit für Mersch

Die Gemeinde Mersch wird sich in den nächsten Jahren bedeutend verändern. Das Gelände des aktuellen Agrarzentrums wird für zukunftsorientierte Investitionen zur Verfügung stehen. Der Vorstand der CSJ Kanton Mersch ist der Meinung, dass diese Umsiedlung eine einmalige Möglichkeit für Mersch darstellt! Die Politik muss diese Gelegenheit nutzen um Mersch als kulturelles, touristisches und gewerbliches Zentrum…

Oh „Vel’oh“ Weh: eine Fahrradsafari durch die Hauptstadt

Die CSJ-Stad hat neulich das städtische Radfahrsystem “Vel’oh” getestet. Hier vorweggenommen unser Fazit: Wir wünschen den Benutzern viel Glück! Zu Risiken und Nebenwirkungen sollten Sie bitte folgende Beschreibung lesen! Angefangen hat unsere Radfahrt an der Vel’oh Station Glacis. Das erste Rad musste bereits wegen erheblicher technischer Mängel (platte Reifen und defekte Bremsen) an der Station…

Déi nei Konservativ!

Eng fräi politesch Tribün vum Serge Wilmes, CSJ-Nationalpresident, op RTL Radio, den 31. Mee 2010 Léiw Nolauschterinnen an Nolauschterer, Wann et ee Wuert gëtt, datt déi leschten 2 Joer wuel am Meeschte benotzt ginn ass, dann ass dat hëchstwahrscheinlech d’Wuert Kriis. Bestëmmt geet Iech dësen Ausdrock schon esou lues op de Sou, well en éischtens…

Strukturreformen braucht das Land!

Der Nationalvorstand der CSJ begrüsst ausdrücklich den gestern von Premierminister Juncker angekündigten Konsolidierungs- und Sanierungskurs, den die Regierung in den nächsten Jahren resolut einschlagen möchte um die Staatsfinanzen bis zum Jahre 2014 wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die vorgestellten Sparmassnahmen und Steueranpassungen werden kurzfristig dafür sorgen, dass die Ausgaben des Staates nicht völlig aus dem…

Sozialistisches Armutszeugnis

Für den Nationalvorstand der CSJ zeugt der blinde Aktivismus des sozialistischen Arbeitsministers Nicolas Schmit, der entgegen allen Gepflogenheiten im Alleingang die vorgetragenen Sparvorschläge öffentlich kommentiert, um nicht zu sagen anprangert, schlicht von politischer Unverantwortlichkeit. Zunächst einmal möchte die CSJ Herrn Schmit in Erinnerungen rufen, dass er als Minister an den Sitzungen des Regierungsrates sowie der…

[CSJ Miersch] Sumpflandschaft im Alzettetal? – Renaturierung der Alzette zu Lasten der Lebensqualität?

Das Gesetz zum Bau der sogenannten Nordstrasse sieht einige Massnahmen zur Kompensierung der Negativimpakte auf die Umwelt vor, darunter die Anlage einer Feuchtzone im Alzettetal. Gemäss den dem Vorstand bekannten Plänen soll das Alzette-Flussbett verlegt und um ungefähr 3,5 Meter angehoben werden. Ziel dieser Massnahme ist eine kontrollierte Überflutung von Teilen des Tales. Diese Talflutung…

D’Schléissung vun der Dikrecher Brauerei: e Kaddo fir 750 Joer Dikrech?

Mat Schrecken a groussem Entsetzen huet eis d’Noriicht vun der Schleissung vun der Dikrecher Brauerei getraff. Niewent deene villen Aarbechtsplazen déi verluer ginn, verléiert Lëtzebuerger Land an zemools Stad Dikrech en Traditiounsbetrib. Den Ursprong vun der Brauerei ass op d’Joer 1724 zréckzeféieren. Am Joer 1871 huet d’Brasserie de Diekirch (Brasserie par Action Diekirch) d’Braue vum…

Linkes Demokratieverständnis

Der geschriebenen Presse von heute zufolge, protestierten am vergangenen Samstag im Rahmen des internationalen Aktionstages “Freedom not Fear” in Luxemburg-Stadt verschiedene Jugendvereinigungen gegen die, ihrer Meinung nach stark zunehmenden, Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen im öffentlichen Raum sowie das vermehrte Sammeln und Speichern von persönlichen Daten. Zu ihrem größten Erstaunen musste die CSJ feststellen, dass sich unter…

Jugend ohne Arbeit

Im August 2009 waren 14.234 Personen in Luxemburg auf der Suche nach einem Arbeitsplatz. Unter ihnen befanden sich rund 2.200 Arbeitssuchende unter 26 Jahren. Das sind zweifelsohne zu viele Jugendliche. Wieso aber finden ausgerechnet junge Menschen nach ihrem Schulabschluss keine Arbeit, wo doch unser Land jedes Jahr einige tausend neue Arbeitsplätzen schafft? Wohlwissend dass, selbst…

Kontinuität im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit

Der neue sozialistische Arbeitsminister Nicolas Schmit stellte am 15. September anlässlich einer Pressekonferenz einen Gesetzesentwurf vor, der die Beschäftigungsmassnahmen für unqualifizierte jugendliche Arbeitslose (Stichwort « 5611 ») in der Krisenzeit auf gut ausgebildete Schul- und Studienabgänger ausweiten soll. Die CSJ begrüsst diese Initiative ausdrücklich, da die christlich-soziale Jugend bereits seit dem Jahre 2006 und dem…