Eine Jugendtripartite!

Angesichts der zahlreichen Herausforderungen denen sich die Jugendlichen in einem gegenwärtigen schwierigen Umfeld stellen müssen, teilt die CSJ die Idee vom CSV-Fraktionsvorsitzenden Marc Spautz, einen „Jugendtisch“ einzuberufen. Die CSJ geht aber noch einen Schritt weiter und fordert eine regelrechte, formelle „Jugendtripartite“, zwischen der Regierung, dem Parlament und einer für die Jugendlichen repräsentativen Delegation.

Für die Politik wäre dies die Gelegenheit um mit anstatt nur über die Jugendliche zu sprechen. Und den Jugendlichen würde zu guter Letzt die Möglichkeit geboten, den Entscheidungsträgern ihre Sorgen und Hoffnungen mitzuteilen.

2013: Gebt der Jugend eine Chance! – oder – Der Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit

Gemeinsame Pressekonferenz der CSJ und der JSL

Ein neues Jahr hat angefangen und ein jeder von uns wünscht sich, dass zwölf glückliche Monate vor ihm liegen. Dies gilt insbesondere für diejenigen unter uns, die sich in einer prekären Lebenslage befinden. Und davon gibt es einige. Zum Beispiel jene, die ohne Arbeitsplatz dastehen. Ein Zustand, der in den letzten Jahren immer dramatischere Züge angenommen hat. Lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote vor der Krise, also im Januar 2008, noch bei 4% der aktiven Bevölkerung so betrug sie im November 2012 bereits 6,1%. In nur 4 Jahren ist die gesamte Arbeitslosigkeit in Luxemburg demnach beinahe um 50% angestiegen1. Besonders junge Leute die neu auf den Arbeitsmarkt drängen sind von dieser Entwicklung betroffen und haben es immer schwerer einen Arbeitsplatz zu finden. Mittlerweile befinden sich rund 40003. Im September 2012 lag die Jugendarbeitslosigkeit bei 18,6%.

Op Visite bei der SEO zu Véianen

Am Samstag, 24. November, besichtigte die CSJ Norden das Pumpspeicherkraftwerk Vianden, welches von der SEO (Société Electrique de l’Our) betrieben wird. Das Kraftwerk dient der Speicherung von Überschussenergie und der Erzeugung von Spitzenstrom. Es wurde wegen der günstigen topografischen Lage inmitten der Industriegebiete Nordwesteuropas, der hervorragenden geologischen Voraussetzungen und der geringen Bevölkerungsdichte im Ourtal angesiedelt.

Tour de souffrance

In den letzten Jahren hat die CSJ angesichts der dramatischen Verschlechterung der wirtschaftlichen und finanziellen Lage unseres Landes wiederholt den mangelnden Reformwillen der Regierung kritisiert. Deshalb gebietet es sich im selben Masse sichtbare Kursänderungen anzuerkennen und zu unterstützen! So begrüßt die CSJ ausdrücklich die zusätzlichen Anstrengungen der Koalition um das Defizit im Staatshaushalt resolut abzubauen. Es scheint,…

Ach, die Werte!

Zesumme mam Erny Gillen, Generalvikar, dem Paul Galles, Responsabel vu Young Caritas, an dem Pierre Lorang, Generalsekretär adjoint vun der CSV, hu mir e Samschde iwwert d’chrëschtlech Sozialléier, d’Plaz vun de Grondwäerter an der Politik an d’Roll vun Jugendparteien an der Gesellschaft diskutéiert.

Treffe CSJ – “Nëmme mat eis”

De 7. Juni huet eng Delegatioun vun der CSJ sech mat der Vereenegung “Nëmme mat eis!” getraff. Gespréichsthema war den Aktiounsplang vun der Lëtzebuerger Regierung am Kader vun der UN Konventioun fir Menschen mat Behënnerung. (Dëst Ofkomme gouf och vu Lëtzebuerg ratifizéiert). Eng gesetzlech Unerkennung vun der Gebärdesprooch, ee Behënnertebeoptraachten op nationalem Niveau, Inklusiounsklassen an…

Im Wesentlichen nichts Neues

« Ech soen Iech näischt Neies… » mit jenen Worten leitete Premierminister Juncker seine  diesjährige Rede zur Lage der Nation ein. Eine Rede, die einer nüchternen Beschreibung des Ist-Zustandes unseres Landes, also des « état » der Nation entsprach.

Trotz Réckschléi nimools opginn!

Mam CSJ-President Serge Wilmes am Gespréich

De Kongress vun der chrëschtlech-sozialer Jugend war e vollen Erfolleg. Ëm déi 90 Jonker sinn e leschte Samschden zu Péiteng zesummekomm, fir sech Gedanken iwwert Themen ewéi d’Schoul, d’Pensiounen an d’Asylpolitik ze maachen. De Nationalpresident Serge Wilmes gouf vum Kongress mat grousser Majoritéit erëmgewielt.