Opposition Watch

Muck Huss, Schwarz-grüne Koalitionen und das Fell des Bären…Die Jugend der CSV hat mit Befremden jüngste Äusserungen des Abgeordneten Jean (Muck) Huss zur Kenntnis genommen. Dieser hatte am vergangenen Wochenende vor dem grünen Parteitag erklärt, die nächste Regierung müsse ohne die CSV gebildet werden. Jean Huss müsse wohl über besondere hellseherische Fähigkeiten verfügen, wenn er…

CSJ Norden

Die konzeptuelle Ausrichtung der Schule im Clerfer Kanton als Grenzlandlyzeum und die Wichtigkeit dieser Schule für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Dynamik im nördlichen Dreiländereck war Thema eines Rundtischgesprächs in Ulflingen. ?E Grenzlandlycée am ieweschten Dräilännereck? Der am 5. Februar vorgestellte ?plan sectoriel lycées? sieht in zwei Phasen den Bau von 6 Sekundarschulen landesweit vor, darunter…

Partenariat

Die CSJ ist der Ansicht, dass die Gesetzesvorlage zur Partnerschaftserklärung noch in einigen Punkten nachgebessert werden muss. Avis des jeunes du CSV sur le partenariatNachbessern Der Nationalrat der Christlich-Sozialen Jugend beschäftigte sich kürzlich mit der Gesetzesvorlage zur Regelung einer Partnerschaftserklärung. Der Zentrumsabgeordnete Claude Wiseler (CSV), Berichterstatter zum « Partenariat » im Parlament, stellte den Regierungsentwurf…

Loscht op Europa

Absage an europäische Doppelspitze. Jacques Santer bei der CSJ Zentrum.Am vergangenen Donnerstag hatte die CSJ Zentrum zu einem Diskussionsabend zum Thema « Europa-eng Chance fir Lëtzebuerg ? » ins Cerclegebäude an der « Place d?Armes » eingeladen. Hauptredner des Abends war der CSV-Europaabgeordnete und ehemalige EU-Kommissionspräsident Jacques Santer. Der Redner ging auf die Entwicklung der…

Neien CSV-President

De Fränz Biltgen ass neien CSV-Chef! “Ich will ein stärkeres Mitspracherecht für die jungen Mitglieder” ( sou de neie President am LW-Interview)Mit 311 von 327 Stimmen wählten die CSV-Delegierten am Samstag François Biltgen zum neuen Parteipräsidenten. Er trat die Nachfolge von Erna Hennicot-Schoepges an, deren Mandat an der Parteispitze nach acht Jahren auslief. Dass Biltgen…

Euthanasie

Die Mitglieder der parlamentarischen Ethikkommission haben sich am Dienstag auf einen Kompromissvorschlag geeinigt, der eine Erweiterung der Palliativmedizin, eine Strafbefreiung der passiven Sterbehilfe sowie die Berücksichtigung von Patientenverfügungen vorsieht.Große Bedeutung wird in dem Kompromisspapier der Palliativmedizin eingeräumt. Jeder soll das Recht auf medizinische, psychologische und soziale Sterbebegleitungsmaßnahmen erhalten, “mit allen finanziellen Konsequenzen, die dies mit…