E gudde Rot ass jonk!

Die CSJ setzt sich dafür ein dass die zahlreichen City-Bus Projekte kontinuierlich bewertet und überprüft werden um so Schwachstellen frühzeitig zu erkennen, und gegebenenfalls die Projekte auszubauen und anzupassen. Die CSJ setzt sich deshalb für einen bedarfsgerechten Ausbau der Buslinien und eine nachfrageorientierte Optimierung der Fahrpläne bei Bus & Bahn ein. Eine intelligente Überarbeitung der…

E gudde Rot ass jonk!

Viele Bürger sehen im Thema Verkehr ein grosses Problem in unseren Gemeinden. Die CSJ fordert ein Umdenken und unterstützt eine ideologiefreie Verkehrspolitik, die die Wahl des Verkehrsmittels dem Nutzer überlässt. Der Verkehr soll durch attraktive Angebote und nicht durch Restriktionen gelenkt werden. Raoul Ueberecken, CSJ Stad

E gudde Rot ass jonk!

Die CSJ will saubere Gemeinden. Neben Ordnungsmaßnahmen können die Gemeinden positive Anreize für mehr Sauberkeit schaffen, wie beispielsweise Aufklärungskampagnen an Schulen, Ausschreibung von Patenschaften für Bäume und Grünflächen bis hin zur Reinigung in kürzeren Zeitabständen. Die CSJ spricht sich für einen ökonomisch und ökologisch sinnvollen Erwerb und Umgang mit Energie aus. Bei Neuinvestitionen in den…

E gudde Rot ass jonk!

Die Attraktivitätssteigerung der Ortskerne unserer Gemeinden ist nicht nur eine Frage der kommunalen Entwicklungsplanung, sie erfordert auch zusätzliche finanzielle Mittel. Hier müssen die Gemeinden es auch verstehen Fördergelder bei staatlichen und sogar europäischen Stellen mit kompetenten Projekten locker zu machen! Jérôme Muller, CSJ Wiltz

Die Jugend in die Politik einbeziehen

Politische Jugendorganisationen und Kommunalwahlen (I) Die Jugend in die Politik einbeziehen Um jungen Menschen eine sichere Zukunft zu bieten, will die CSV auf Gemeindeebene sensibilisieren VON STEVE REMESCH (Quelle Wort 02.08.05) Die CSV setzt auf eine verantwortungsbewusste Jugendpolitik und eine aktivere Teilnahme der Jugend an politischen Entscheidungen. Neben den jugendspezifischen Themen will die CSJ auf…

E gudde Rot ass jonk!

Nur wenn wir die Menschen (und ortsansässigen Händler, Handwerker, Landwirte und Gewerbetreibende) in den Ortskernen halten oder sogar zurückbringen, werden wir das Aufbrechen infrastruktureller Defizite verhindern und befriedigende Standortqualitäten erhalten können. Die Gemeinde muss ihre Planungstätigkeit langfristig und strategisch an der Stärkung der Ortskerne ausrichten. Carole Frank, CSJ Stad

E gudde Rot ass jonk!

Die CSJ fordert eine gesunde Mischnutzung, die Raum zum Wohnen und Arbeiten bietet, und setzt sich für eine Planung ein, die sich an den Bedürfnissen der künftigen Bewohner orientiert. Die neuen Wohngebiete, die in aktiver Planung sind brauchen eine vernünftige Infrastruktur mit attraktiver Nahversorgung, guter Erreichbarkeit durch die öffentlichen Verkehrsmittel, ausreichend breiten Straßen und genügend…

E gudde Rot ass jonk!

Phantasievolle und zum Mitmachen motivierende Akzente sind seitens der Gemeindeverantwortlichen zu setzen, in allen Bereichen und für alle Bürger. Mit einem speziellen Augenmerk auf die Jugendlichen, jenes von der Politik oftmals so titulierte Zukunftskapital der Gesellschaft. Soll die Jugend diesem Anspruch jedoch gerecht werden, bedarf es eines in optimaler Weise die Persönlichkeit aufbauenden, die Verantwortung…

E gudde Rot ass jonk!

Für die CSJ ist eine nachhaltige Stadtentwicklung untrennbar mit einem verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Umwelt und ihren Ressourcen verbunden. Umweltschutz muss eine in allen kommunalpolitischen Entscheidungen zu berücksichtigende Querschnittsaufgabe sein, die auch künftig einen hohen Stellenwert haben soll. Deshalb plädieren wir für einen sorgsam abgewogenen Flächenverbrauch und für eine möglichst naturnahe Bewirtschaftung der verbleibenden Grünflächen…

E gudde Rot ass jonk!

Im Schul- und Berufsleben ist der Jugendliche gefordert, permanent ein Höchstmaß an Leistung zu bringen. Die Leistungsgesellschaft duldet keine Schwäche oder gar Versagen, auch wenn es sich oft so verhält, daß der junge Mensch seine Stärken und Schwächen noch gar nicht erst richtig kennt. Es bedarf also eines “Trainingplatzes” für das Leben als Erwachsener, wo…