Carole Schneider neue Präsidentin der CSJ Stad Luxemburg

Carole Schneider heißt die neue Präsidentin der CSJ Stad Luxemburg. Carole Schneider bedankte sich bei Gilles Bley, der während 6 Jahren Vorsitzender der CSJ Stad war für seinen unermüdlichen Einsatz für die CSJ – an Rundtischgesprächen, in den Gemeindekommissionen, im Stadverband, im Wahlkampf und bei den zahlreichen CSJ Ständen. Die neue Vorsitzende strahlt viel Optimismus…

Details

Jonk ass Tromp – Analyse der CSJ zum Wahlresultat der Jugendkandidaten der CSV

Am 10. Oktober stellte die CSJ 87 Kandidaten bei den Gemeinderatswahlen, bei weitem die meisten Kandidaten im direkten Vergleich mit den anderen politischen Jugendorganisationen. 31 CSJ Kandidaten schafften den direkten Sprung in den Gemeinderat. Demnach wurden 35% der CSJ Kandidaten gewählt, was einer Steigerung von 10% im Vergleich zu den Gemeindewahlen von 1999 entspricht. (…)…

Details

E gudde Rot ass jonk!

Die Attraktivitätssteigerung der Ortskerne unserer Gemeinden ist nicht nur eine Frage der kommunalen Entwicklungsplanung, sie erfordert auch zusätzliche finanzielle Mittel.

Hier müssen die Gemeinden es auch verstehen Fördergelder bei staatlichen und sogar europäischen Stellen mit kompetenten Projekten locker zu machen!

E gudde Rot ass jonk!

Die CSJ fordert eine gesunde Mischnutzung, die Raum zum Wohnen und Arbeiten bietet, und setzt sich für eine Planung ein, die sich an den Bedürfnissen der künftigen Bewohner orientiert. Die neuen Wohngebiete, die in aktiver Planung sind brauchen eine vernünftige Infrastruktur mit attraktiver Nahversorgung, guter Erreichbarkeit durch die öffentlichen Verkehrsmittel, ausreichend breiten Straßen und genügend…

Details

E gudde Rot ass jonk!

Den 23. September kommen d’Memberen vun den CSJ Beziirkscomitéen an d’CSJ-Kandidaten fir d’Gemengewalen als Nationalrot zesummen.

Lo ass et un eis CSJ’ler, fir eis Ideen no baussen ze droen !

Verpasst dëse Rendez-Vous nët.

Objectif 2005:

Eng staark CSJ – déi meeschte jonk Gemengeréit.

fir

Eng staark CSV- éischt Partei bei de Jongwieler.

E gudde Rot ass jonk!

Viele Gemeinden haben ein breites Kulturangebot, das über die Grenzen der Gemeinden hinaus von vielen Menschen genutzt wird. Wir brauchen daher eine Kulturlandschaft, die sowohl den Menschen in den Regionen gerecht wird, als auch (nah-)touristisches Publikum in ihren Bann zieht. Gemeinden können aber nicht allen alles anbieten, sondern müssen sich in Abstimmung mit ihren Nachbarn…

Details